ansicht eines teenagers

bääm! ich bins blossom. wie versprochen gebe ich nun mal meinen senf zu dem thema rassismuss ab. ich als vollblut-schweizerin und faszinierte türkei-anhängerin hab es echt nicht leicht. meine familie (alles so urchige bodensständige idioten mit null ausländer-akzeptanz. zeigen mir jedes mal wenn ich wieder mal auf türkisch fluche oder spreche den vogel und sagen ich soll gefälligst nicht so ein scheiss machen. (bah sehr sozial von ihnen -.-) in der schule meckert mein lehrer über den fussballclub galatasaray, mitschüler sage scheiss-türke zu mir und freundinnen sagen: ey du bist dôch psychisch gestört. das liebe pfarrgemeinde zeigt wie unfreundlich und unterbelichtet unsere jugend ist. aber es ist nicht die jugend die so spricht, meine omas und opas! es sind ihre eltern. ist es euch schon einmal auf gefallen dass die kinder nach der weltansicht erzogen werden wie es ihre eltern wollen? das heisst uns werden schon im frühen kindesalter vorurteile und asoziales denken eingeimpft. nur schon allein dieser gedanke macht mich krank. und da fragt sich die gesellschaft wieso teenager rebellieren? ich nenne euch erwachsenene 2 gründe:

1.  wir, die zukunft von euch, müssen den scheiss, den eure generation angestellt habt ausbaden 

2. die pubertät ist die charakterbildung eines menschen, uns wird genau in dieser zeit bewusst, in was für eine kranke gesellschaft wir hineingeboren wurden und uns wird auch bewusst, dass IHR uns angelogen habt, unsere eigene meinung beeinflusst habt.

Fazit: meint ihr wirklich nach DEM sind wir noch so unterbelichtete affen (sorry ich will nicht das tier beleidigen) die euch hinterherlatschen und euch aus der hand fressen?

ist es zu viel verlangt, dass ihr ein bisschen mehr denkt bevor ihr handelt? wenn ich so unsere welt anschaue lautet die antwort wahrscheinlich :ja

 

 

6.6.12 17:37

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen